„Die Erziehung der Engel“ Premiere

Die von allen 15 Beteiligten herbeigesehnte Premiere des Stückes „Die Erziehung der Engel“ von Esther Vilar fand nun in der ausverkauften Theaterscheune im Kloster Knechtsteden statt.

Am 28. Juli agierten 10 Schauspieler auf der Bühne;  Regisseur, Maskenbildnerin, Souffleuse und zwei Techniker verfolgten unter Hochspannung das Geschehen.

Zum Inhalt:    Stellen Sie sich vor, Sie wachen nach Ihrem Ableben an der Pforte zum Paradies wieder auf. Warten auf Sie die grenzenlosen Freuden des ewigen Lebens oder wird es vielleicht eher ein Höllentrip? So oder so  –  um das Fliegenlernen kommen Sie nicht herum, denn Engel ohne Fluglizenz sind im Paradies genauso absturzgefährdet wie auf der Erde.

Bis zum ersehnten oder gefürchteten Absprung in die Ewigkeit haben in dieser  „himmlischen“ Komödie sechs Menschen einen Tag lang Zeit, sich vorsichtig in ihre neue Situation hineinzufinden. Dabei nerven sie das himmlische Personal mit allerlei kritischen Fragen.

Augenzwinkernd und mit einer ordentlichen Portion Humor erleben wir einen Himmel, in dem es doch sehr irdisch zugeht. Dabei kommen auch Atheisten auf ihre Kosten!

Das himmlische Personal und die Engelanwärter:

  • Gott                          Kristina Hoff
  • Raphael, Engel       Frank Lehmann
  • Gabriele, Engelin   Julia Meyer
  • Michaela, Engelin  Kerstin Helbig
  • Dr. Max Klein         Deniz Kocygitt
  • Sarah Rodinski       Helene Reemann
  • Nancy                       Marion Schmitz
  • Senor Robles           Eckhard Schroll
  • Reverend Hopkins Jochen Marsch
  • Mrs.Gladstone        Monika Bautze

Das irdische Personal

  • Regie                         Stefan Filipiak
  • Maske                       Renate Stinauer
  • Souffleuse                Elisabeth Moeser
  • Licht und Ton         Benno Stinauer und Thomas Neteler

Die Premiere wurde begeistert vom Publikum aufgenommen, so dass noch eine kleine tänzerische Zugabe der Akteure fällig war.

Eine weitere Aufführung dieser höchst amüsanten Komödie findet statt:

 

13.01.2018   Nordhalle Zons hinter dem Kreismuseum

Kartenreservierung für die Abendkasse beim Kreismuseum Zons, Tel.: 02133 / 53020;   Kartenverkauf in der City-Buchhandlung

Fotos:  Olaf Moll

 

 


Artikel empfehlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.